___________________

UPDATE: Unser Tool ab dem 15.07.2019 erhältlich! Wir haben über ein Jahr getestet und Feedback eingeholt. Entstanden ist eine Webapplikation die automatisch CSV-Dateien einließt und übersetzt. 

Mehr erfahrt ihr hier: https://shopkueche.de/deepl/

___________________

Jeden Artikel im Warenwirtschaftssystem übersetzen von Deutsch nach Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Polnisch etc.  und das per Mausklick? Klingt erstmal spannend und ich habe mich auf die Suche nach der Lösung gemacht. Lest hier in meinem Blog mein Erfahrungsbericht dazu:

Warum das Ganze? 

Internationalisierung wird für den Onlinehandel immer wichtiger. Gerade weil die Grenzen in Europa offen sind und ein Paket leicht nach Frankreich, Italien oder Spanien versendet werden kann. Immer öfter hört man von Marktplätzen wie cDiscount, Allegro, Wish, Alibaba. Aber auch Amazon UK, Amazon USA und Australien sind interessante Absatzmärkte. Gerade cDiscount (Frankreich) und Allegro (Polen) sind in ihrem jeweiligen Land die Marktführer und teilweise noch beliebter als Amazon. Als Onlinehändler sollte man sich daher Gedanken machen, ob diese Marktplätze nicht auch bespielt werden sollten. Wäre da nur nicht die Sprachbarriere! Die Produktdaten müssen erstmal Übersetzt werden in die jeweilige Landessprache. Nicht jeder kann sich einen Native-Speaker oder einen Übersetzungsservice leisten.

Immer öfter nutze ich selbst für einfache Übersetzungen DeepL.com und war jedes Mal erstaunt wie gut auch ganze Sätze (sinnhaft) übersetzt werden können. Das soll hier keine Schleichwerbung für DeepL.com werden, aber die Firma und ihr Tool machen einen super Job im Vergleich zu deren Mitbewerbern. Wer mehr über DeepL.com und die Technik dahinter erfahren möchte kann HIER mehr dazu lesen.

Die Lösung über eine API mit einem KI-Translator? 

Seit geraumer Zeit gibt es jetzt auch eine kommerzielle API für die Übersetzung und so wagte ich mich an das Projekt „DeepL.com API in Excel  integrieren„. Mein Ziel: Produktdaten via JTL-Ameise in Excel exportieren, die API von DeepL übersetzen lassen und anschließend daraus eine CSV für den Rückimport erstellen. Also Export, Übersetzen, Import und fertig.

Zum Glück gibt es eine gute API-Dokumentation und so machte ich mich ans Werk. Einige Zeit später war das Tool fertig. Ich persönlich bevorzugte eine Lösung via Google Sheets, da hier eine Integration mit JavaScript möglich ist die auch Sonderzeichen, also Umlaute in der deutschen Sprache, erkennt und korrekt an die API übermittelt. Gleichzeitig funktioniert die Übersetzung auch auf dem Tablet, Smartphone und PC ohne Softwareinstallation.

Meine Testläufe zusammengefasst:

  • Das übersetzen von ca. 130 Produkten dauert ~ 5 Min. (Übersetzt wurden Produktname, Kurz- und Langbeschreibung mit maximal ca. 650 Zeichen bei ca. 90 Wörter)
  • Nach 5 Minuten endet die Script-Laufzeit von Google und ich muss die Übersetzung neustarten (Hier muss ich mir eine Lösung überlegen.)
  • Die Übersetzung ist zu 98% erfolgreich – bestimmte Wörter und ggf. Rechtschreibfehler in Produktbeschreibungen werden nicht übersetzt. Hier wird wohl sowieso eine manuelle Sichtprüfung nötig sein.
  • Die Qualität der Übersetzung ist in meinen Augen in Ordnung. Es kommt aber hier wohl stark auf eure Branche an. Komplizierte Produktbeschreibungen und Sicherheitsdatenblätter würde ich wohl drei Mal prüfen bevor ich diese aktiv gewerblich nutze. Aber macht euch selber ein Bild von DeepL.com. Der oben genannte Link ermöglicht eine kostenfreie Übersetzung für eure eigenen Produktdaten.

Anbei seht ihr noch einen Screenshot von meinem Tool:

Google Sheets API Translator für DeepL.com

Google Sheets API Translator für DeepL.com

Links oben wähle ich die Sprache aus die ich übersetzen möchte und anschließend klicke ich auf „Translate“.

Der fertige Text sieht dann so aus:

Google Sheets DeepL.com API übersetzter Text

Google Sheets DeepL.com API übersetzter Text

Hier seht ihr schon ein kleines Manko: Das Wort „Kaffeebohnen“ wird nicht übersetzt via API. Das Wort „Kaffeebohne“ hingegen schon. Hier ist noch eine Fehleranalyse notwendig.

Was habe ich damit vor und wie geht es weiter?

Bisher konnte ich kein vergleichbares Tool als Excel- oder Google-Sheets-Lösung entdecken. Deshalb fand ich diesen Ansatz sehr interessant umzusetzen. Es gibt Tools auf dem Markt die gegen monatliche Gebühr eine Übersetzung ermöglichen. Da ich nicht ständig etwas zu übersetzen habe, hielt ich eine Lösung via Excel-Sheet für geeignet. Natürlich ist auch diese Lösung für mich alleine nicht kostenlos. Die API von DeepL.com ist kostenpflichtig und setzt einen Entwickler-Account voraus. Vergleiche ich die Kosten jedoch mit einem mittelmäßigen Übersetzungsservice bin ich hier weit günstiger und bekomme vielleicht das für mich beste Ergebnis.

Was haltet ihr von der Lösung? Wie würdet ihr sowas nutzen? Würdet ihr es überhaupt nutzen? 

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar.

  • Seit der Umstellung der Formularvorlagen in JTL-Wawi Version 1.4 fehlt […]

    Continue reading
  • Wie ihr die Steuereinstellung in der JTL-Wawi ändert Zum 01.07.2020 […]

    Continue reading
  • In diesem Tutorial zeige ich euch eine Ergänzung zum JTL-Repricer […]

    Continue reading
  • Seit der Umstellung der Formularvorlagen in JTL-Wawi Version 1.4 fehlt […]

    Continue reading
  • Wie ihr die Steuereinstellung in der JTL-Wawi ändert Zum 01.07.2020 […]

    Continue reading

6 Comments

  1. Sedan 30. November 2018 at 18:37 - Reply

    Kommt zwar auch immer auf den Preis an, hört sich aber interessant an und würde das vielleicht sogar nutzen.

  2. Torsten Möckel 5. Dezember 2018 at 08:17 - Reply

    Hallo René,
    das klingt sehr interessant. Ich selbst nutze es bereits in Excel. Kannst Du bitte den JS Code für Deine Google Sheets oder das Sheet freigeben?

    schöne Grüße
    Torsten

    • René Schwabe 5. Dezember 2018 at 09:13 - Reply

      Hallo Torsten, bisher ist nicht geplant das Tool als Open Source zur Verfügung zu stellen. Dafür steckt dann schon zu viel Entwicklungsarbeit drin 🙂

  3. david.becker 6. März 2019 at 08:10 - Reply

    DeepL ist eines der genialsten Übersetzungstools, dich ich kenne – kein Vergleich mit Google. Klingt spannend – kommt ein wenig auf den Preis / Bedarf an.

  4. René Schwabe 19. Mai 2019 at 18:38 - Reply

    Inzwischen sind wir einen Schritt weiter. Derzeit wird der Translator über eine Webapp intern in einer closed Beta getestet. Wir planen den Release für Ende Juni 2019. Genauere Informationen werden noch folgen.

  5. René Schwabe 9. Juli 2019 at 18:57 - Reply

    Ab dem 15.07.2019 jetzt bei uns erhältlich:
    https://shopkueche.de/deepl/

Leave A Comment