Tutorial: Automatische Preisoptimierung mit JTL-Wawi & Patagona

In diesem Tutorial zeige ich euch eine Ergänzung zum JTL-Repricer für eure Multi-Channel Preisoptimierung. Da Patagona für sein Tool einen kostenlosen, vollwertige Testversion bereitstellt, empfehle ich von diesem Gebrauch zu machen!

Worauf kommt es bei der Preisgestaltung und -optimierung generell an?

Mit dem Pricemonitor haben Sie die Möglichkeit, zahlreiche weitere Verkaufsplattformen und Vergleichsportale, die der JTL-Repricer nicht beobachtet, zu kontrollieren. Das Repricing Tool liefert Ihnen wichtige Marktinformationen und umfassende Wettbewerbsanalysen. Mit diesen Daten können Sie noch gezielter Ihre individuellen Preisstrategien festlegen.

 

Wie und wo wird das Tool zur Verfügung gestellt?

Der Pricemonitor ist eine webbasierte Anwendung, die eine übersichtliche User-Interface mit Analyse-Funktionen und strategischen Konfigurationsmöglichkeiten anbietet. Der Pricemonitor wird mit dem federführenden ERP-System verknüpft, sodass der Austausch der Artikeldaten in jedem System immer up-to-date ist. Patagona stellt Ihnen hierfür eine kostenlose Schnittstelle zur Verfügung, sodass Sie Ihre JTL-Wawi auf einfachste Weise mit dem Pricemonitor verbinden können.

Täglich, mehrmals am Tag oder ganz dynamisch, werden alle Konkurrenzangebote auf ausgewählten Portalen erfasst und analysiert. Dies sind typischerweise die Marktplätze amazon, eBay oder real. Zusätzlich werden auch Kanäle, die für Traffic auf den eigenen Shop sorgen hinzugenommen: idealo, googleShopping, geizhals oder guenstiger.

Diese Daten bilden die Grundlage für die daran anknüpfende Preis-Neuberechnung (Repricing) oder für Hersteller die Möglichkeit, die Verkaufspreise der eigenen Produkte zu überwachen.

Wie binde ich JTL an?

  1. Vorbereitende Maßnahmen. Sie legen je eine Kundengruppen für den “MinPreis” und den “MaxPreis” an.
  2. Neues Funktionsattribut (Datentyp Checkbox) für das Repricing anlegen.
  3. Installation des JTL-Tools erfolgt über  die Pricemonitor Installations-Datei für JTL.
  4. Ihre Login-Daten erhalten Sie von Patagona (14 tägiger kostenfreier, unverbindlicher und vollwertiger Testaccount).
  5. Nachdem Ihr Testaccount angelegt wurde (dauert ca 1 Tag) können Sie schon die Konfiguration und Synchronisation in Ihrer JTL-Wawi vornehmen.
  6. Item Selection: Das in 2. definierte Funktionsattribut auswählen.
  7. Attributes Mapping: Hier werden Pflichtfelder definiert, sie für die Preisoptimierung notwendig sind. Pflichtfelder sind: GTIN, Artikelname, ReferencePrice sowie die in 1. definierten “MinPreise” und “MaxPreise”.
  8. Item Export: Sie stellen  nun den Zeitpunkt ein, zu dem die Artikel regelmäßig an den Pricemonitor übergeben werden sollen. Jeder Datenaustausch wird im JTL-Tool selbst protokolliert.
  9. Price-Import mit der Ameise: Als erstes muss der Link zur Ameise in den Price-Import Settings hinterlegt werden. Im nächsten Schritt wird dann in der Ameise ein Template für die Importdatei erstellt. Lesen Sie die Importdatei ein.
  10. Die Importdatei wird nun so konfiguriert, dass sobald die Berechnung abgeschlossen wurde, automatische eine Datei zum Aubruf der neuen Preisempfehlungen erstellt wird.

Vorteile für Kunden 

  • Preisoptimierung aus Ihrer JTL WAWI
  • Aktuelle Preise für alle Portale – optimale Ergänzung zum JTL Repricer
  • kostenfreies und vollwertiges Pricemonitor-Tool zum Testen
  • schnell eingerichtet und super Support durch die Kollegen

 

Links:

Ausführliche Installationsanleitung: https://patagona.de/wp-content/uploads/2018/11/Installationsanleitung-JTL-dt_1.0.193.pdf

Unterseite JTL & Pricemonitor: https://patagona.de/pricemonitor/features/anbindung/jtl-repricing-tool-software-app/

Comments are closed.